Über Uns

Die überregionale gesellschaftliche Organisation „Jugendring der Russlanddeutschen“  (“Немецкое молодежное объединение” (НМО)) wurde am 17. März 1997 in der Stadt Kurgan gegründet. Die Organisation wurde am 18. März 1998 in Übereinstimmung mit dem neuen Gesetz der Russischen Föderation „Über gesellschaftliche Vereinigungen“ registriert.

Heute vereinigt der JdR 60 regionale Jugendorganisationen (Jugendclubs) in 37 Regionen Russlands und zählt etwa 3000 Mitglieder – junge Bürger Russlands.

Der JdR pflegt Kontakte zu deutschen Jugendverbänden in Kasachstan, Kirgisien, der Ukraine, Usbekistan, Georgien und anderen Ländern.

Zu den Aufgaben des JdR zählen:

  • die Verbreitung der deutschen Sprache bei jungen Menschen
  • die Bewahrung und Entwicklung der deutschen Kultur und die Verbreitung von Wissen über das historische und kulturelle Erbe der Russlanddeutschen
  • die Förderung der Zusammenarbeit zwischen jungen Russlanddeutschen, die Schaffung von Bedingungen für die Realisierung ihres intellektuellen und schöpferischen Potentials sowie ihrer gesellschaftlichen Aktivitäten in der modernen Gesellschaft
  • die Integration in die europäische Jugendbewegung
  • die Koordination der Aktivitäten von deutschen Jugendclubs
  • die Entwicklung von partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Jugendorganisationen in Russland und Deutschland

JdR realisiert jährlich zahlreiche Projekte zu verschiedenen Themen und Tätigkeitsrichtungen.

Die wichtigsten Projekte des JdR sind

  • das Forum der deutschen Jugend Russlands
  • das Jugendfestival der deutschen Kultur „Zwischen Grenzen – ohne Grenzen!“
  • Jugendlager für die Aktivisten gesellschaftlicher Organisationen der Russlanddeutschen
  • das ethnokulturelle Seminar-Lager „Nationaldorf“
  • Seminare für praktische Jugendarbeit
  • die Akademie für kreative Jugendliche in Moskau
  • Seminare für kreative russlanddeutsche Jugendliche (Literatur, Film, Fotografie, Theater, Musik, Tanz usw.)
  • Seminare „Jugend pflegt die Traditionen ihres Volkes“
  • Seminare für junge russlanddeutsche Familien
  • Sport- und Sprachcamps
  • Umweltaktion „Grüner Planet“ und andere.

Die Projekttätigkeit von JdR wird mit der Unterstützung des Ministeriums für regionale Entwicklung der Russischen Föderation im Rahmen des Föderalen Zielprogramms „Sozial-wirtschaftliche und ethnokulturelle Entwicklung der Russlanddeutschen in den Jahren 2008-2012“ sowie des Ministeriums des Innern Deutschlands und anderer Partnerorganisationen umgesetzt.

Der Jugendring der Russlanddeutschen ist Mitglied der Organisation „Jugend Europäischer Volksgruppen“ (JEV) (seit 1999) und des Nationalrates der Kinder- und Jugendorganisationen Russlands (seit 2000).