Start des internationalen Sprachlagers in Deutschland

Vom 26. Juli bis 11. August findet auf der Insel Sylt das internationale ethnokulturelle Sprachlager für junge Russlanddeutsche statt. Veranstalter des Projekts sind der Internationale Verband der deutschen Kultur (IVDK) und der Jugendring der Russlanddeutschen (JdR).

Das Motto des Lagers ist „Sylt. Meer. Entdecken“. Teilnehmer des Lagers sind 54 Jungs und Mädels im Alter von 16 bis 21 Jahren aus verschiedenen Regionen Russlands. Das sind Gewinner und Preisträger von regionalen Spracholympiaden und Wettbewerben. Die jungen Russlanddeutschen kamen nach  Deutschland, um die Sprache zu verbessern, Geschichte der Russlanddeutschen zu lernen und die einzigartige Insel Sylt an der Grenze zwischen Deutschland und Dänemark kennenzulernen.

       

Zwei Wochen lang können die Campteilnehmer in das Sprachumfeld eintauchen und mehr über die Insel Sylt erfahren: am Strand der Insel spazieren gehen, sich die einzigartigen Dünen anschauen und die Geschichte von Sylt kennenlernen. Außerdem werden sie verschiedene Workshops besuchen und ihre Mini-Projekte vorbereiten. 

Mit den Teilnehmern arbeitet ein erfahrenes pädagogisches Team. Bemerkenswert ist, dass das viele aus dem Organisationsteam früher selbst Teilnehmer an regionalen und föderalen Projekten waren. 

Die mobile Version verlassen