JdR Regional Digest 1.-15. August 2020

Alle zwei Wochen veröffentlichen wir eine Nachrichtensammlung über Veranstaltungen, Ereignisse und Projekte, an denen Jugendorganisationen und Jugendclubs der Russlanddeutschen aus verschiedenen Regionen Russlands teilgenommen haben.

Ergebnisse von ethnographischer Expedition für Jugendliche in der Komi Republik

Vom 23. Juli bis zum 2. August 2020 organisierte die Deutsche Nationale Kulturautonomie der Komi Republik im Korotkerosskij Rayon ihre 17. ethnographische Expedition für Jugendliche „Gedächtnis und Zeit“ nach den Orten der Sondersiedlungen von Russlanddeutschen. Am Projekt nahmen 12 Vertreter*innen des Dorfes Niwschera, Usinsk, Omsk und Syktywkar teil. Im Laufe der Expedition führten die Teilnehmer*innen eine Umfrage von Alteingesessenen des Korotkerosskij Rayons und Mitgliedern der russlanddeutschen Familien durch.

 

JdR startete die Aktion #ИсторияСемьиРН (Geschichte einer RD-Familie)

Am 1. August wurde russlandweite Aktion zum Volkstrauertag der Russlanddeutschen gestartet, die dem Bewahren des historischen Gedächtnisses gewidmet ist. Der Schwerpunkt der Aktion ist Informationen über eigene Familie zu teilen und damit einen Beitrag zum Bewahren der Geschichte jeder russlanddeutschen Familie und des ganzen Volkes der Russlanddeutschen zu leisten. Zur Teilnahme sind Russlanddeutsche jedes Alters unabhängig vom Wohnort eingeladen.

 

Ein Offline-Projekt für Jugendliche fand in Omsk statt

Vom 7. bis zum 10. August fand in Omsk Akademie für Leader der nationalen gesellschaftlichen Organisationen „Шаг навстречу“ statt, die von der Omsker regionalen gesellschaftlichen Jugendorganisation „Methodisches Zentrum der Deutschen im Gebiet Omsk“ veranstaltet wurde. Das Programm des Projektes umfasste Trainings zu den Themen ziviler und ethnischer Identität, sozialer Projektierung, interkultureller Kommunikation, Informationstechnologien u. a.

 

Leistungen vom #LaufklubJdR


Anfang jedes Monats fassen wir Ergebnisse unserer Sportler*innen aus dem #LaufklubJdR zusammen. Gemeinsam haben die Läufer im Juli 2211,04 km zurückgelegt! Das ist die Strecke von Krasnojarsk bis zum Dorf Karimskoje der Transbaikalien Region. Das Ziel ist die Route „Kaliningrad-Chabarowsk“ – 9142,3 km. Das Gesamtergebnis nach 4 Monaten der Aktion ist 7577,54/9142,3 km. Ganz wenig ist übrig geblieben!

 

 

Neue Praktikantin im JdR-Büro

Seit dem 4. August macht Elena Klassen aus Barnaul ihr Praktikum beim JdR-Büro in Moskau. In der Jugendbewegung der Russlanddeutschen ist sie seit 2013. 2015 wurde sie zum Mitglied der Alteier regionalen gesellschaftlichen Jugendorganisation „UNIT“, 2018 – zum Mitglied des Jugendrates von Westsibirien, 2019 – zum Mitglied des JDR-Vorstandes. Ich habe mich sehr auf dieses Praktikum gefreut und hoffe, dass ich mich während dieser Zeit in diesem Bereich ausprobieren kann. Ich möchte, dass mein Einsatz hier sowohl für mich als auch für das Team von Nutzen ist“, sagte Elena.

 

Anmeldung für den Projektdurchgang für die Führungskräfte und Aktivisten der JO und JC der RD läuft weiter

Vom 24. bis zum 28. August 2020 findet der Projektdurchgang für Jugendliche aus der Zahl der RD statt. Zum ersten Mal findet ein föderales Projekt von JdR im Online-Modus statt. Auf dem Programm stehen folgende Themen: Medienakademie, Schule für Zivilgesellschaft und Jugendpolitik, Internationale Arbeit, sowie Bewahrung des historischen Gedächtnisses.

 

Dritte Woche der Livestreams von JdR ist vorbei

In unserer VK-Gruppe finden dreimal pro Woche nützliche thematische Livestreams statt. Die erste Woche war dem Erlernen und dem Unterrichten der deutschen Sprache gewidmet. Speakers nächster Woche teilten Informationen davon, wie gesellschaftliche Tätigkeit zum Aufbau eigener Karriere beitragen kann, wie man seine professionelle Tätigkeit kompetent starten sollte, wie man Geld während Praktika verdienen kann. Der dritte Themenblock war Familie und Erziehung der Kinder im Kontext der Bewegung von RD. Alle Details sind unter dem Hashtag #НМОвЭфире zu finden.

 

Virtueller Stammtisch für Jugendliche 


Deutsche Nationale Kulturautonomie Udmurtischer Republik führt Online-Versammlungen – „Virtueller Stammtisch“ – durch, wo Jugendliche aus verschiedenen Regionen Russlands kostenlos Deutsch lernen können. Jede zwei Wochen treffen sie sich auf der Plattform ZOOM, um mit Gleichgesinnten, darunter auch mit Muttersprachlern, zu verschiedenen Themen zu kommunizieren. Organisatoren haben sogar eine eigene Gruppe auf VK erstellt, um nützliche Materialien zu teilen und Teilnehmer*innen an Versammlungen zu erinnern. 

 

Das Sommer-Flashmob “Пикник НМО” (JdR-Picknick) geht weiter

Der letzte Sommermonat schenkt uns sonniges Wetter und Aktivisten von Jugendclubs und Organisationen der Russlanddeutschen treffen sich in der Natur. In zwei ersten Augustwochen veranstalteten Aktivisten des Tscheljabinsker Jugendclubs “Zusammenspiel”; Jugendclub “JUNGBRUNNEN” (Stavropol) und Jugendclub “Perlenkette” aus Kasan ein Picknick mit Freunden. Bis zum Ende des Sommers können Sie auch an dem köstlichen Flashmob teilnehmen!

 

Das Erbe von RD kennenlernen

In den ersten Augusttagen begannen die Aktivisten von Jugendclub “Lihtstrahl” Voldemar und Regina Bartuli mit der Erstellung einer Videotour durch die Orte in Perm, die mit den prominenten Russlanddeutschen verbundenen sind. Unter Hashtag #ПоСледамРН (Spuren von RD) können Sie deutsche Orte in anderen Städten Russlands kennenlernen. Im sozialen Netzwerk “VKontakte” sind virtuelle Ausflüge rund um Kemerowo, Miass, Kasan, Omsk, Nowosibirsk, Barnaul und Halbstadt im Region Altai dargestellt.

 

Die mobile Version verlassen